03943 / 557373 info@krellsche-schmiede.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Für sämtliche Geschäftsbeziehungen der Firma Krellsche Schmiede anno 1678 mit dem Kunden gelten ausschliesslich diese AGB, soweit nicht ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart wird.


II. Auftragsannahme

1. Unsere Angebote sind freibleibend. Aufträge müssen schriftlich erteilt werden und werden erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung durch uns verbindlich.
2. Mit Vertragsabschluss verlieren alle vorhergehenden verbindlichen Vereinbarungen und Zusicherungen, soweit sie nicht ausdrücklich von uns schriftlich bestätigt werden, ihre Wirksamkeit.


III. Angebot und Vertragsabschluss

1. Das Risiko falscher Vorgaben (Skizzen etc.) oder der falschen fernmündlichen Übertragung der wesentlichen Maße geht zu Lasten des Bestellers. Werden Sonderanfertigungen nach Angabe des Bestellers angefertigt, so ist dieser verpflichtet, diese abzunehmen.


IV. Lieferung

1. Lieferfristen sind nur dann verbindlich, wenn sie in der Auftragsbestätigung als solche fest vereinbart sind.
2. Verzögert sich die Lieferung aus Gründen, die sich unserer Kontrolle entziehen, so verlängert sich das vereinbarte Lieferdatum stillschweigend um den zur Beseitigung dieses Grundes notwendigen angemessenen Zeitraum. Dauern solche Gründe über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten an, kann der Vertrag von jeder Partei gekündigt werden. Soweit die aufgeführten Gründe zur Unmöglichkeit der Lieferung führen, sind beide Vertragsparteien zur Vertragslösung berechtigt.


V. Preise

1. Soweit nicht anders angegeben, halten wir uns an die in unseren Angeboten enthaltenen Preise 30 Tage ab deren Datum gebunden. Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung von uns genannten Preise.
2. Die Preise verstehen sich in Euro, falls nicht anders vereinbart. Die im Webshop angezeigten Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.


VI. Zahlungsbedingungen

1. Sämtliche Zahlungen sind 10 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzug fällig.
Wir behalten uns vor, Vorauszahlung zu Verlangen.
2. Bei Lieferungen ins Ausland verlangen wir Bezahlung im Voraus per Überweisung.
3. Lieferungen in EU-Länder erfolgen ohne Berechnung der Mehrwertsteuer, sofern uns die gültige Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer des Kunden vorliegt. Andernfalls müssen wir die deutsche Mehrwertsteuer berechnen.
4. Werden Zahlungen nicht pünktlich geleistet, behalten wir uns vor, nachfolgende Aufträge zu stornieren bzw. nicht auszuliefern.


VII. Gewährleistung

1. Wir haften dem Kunden dafür, dass die vertragsgegenständlichen Produkte bei Übergabe nicht mit Fehlern behaftet sind, die den Wert oder die Tauglichkeit zu dem nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern.
2. Bei Leistungsstörungen unserer Lieferverpflichtungen und der Beschaffenheitsbestimmung unserer Ware steht uns ein Nachbesserungsanspruch innerhalb angemessener Frist nach unserer Wahl durch Ersatzlieferung oder Nachbesserung zu.
Weil unsere Produkte keine Massenartikel sind, können leichte Abweichungen von Abbildungen und Angaben / Maßangaben vorkommen.
3. Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate. Sie beginnt mit der Abnahme der vertragsgegenständlichen Produkte. Bei Ersatzlieferung oder Mängelbeseitigung beginnt die Gewährleistungsfrist für die ausgebesserten oder ersetzten Teile mit der erneuten Abnahmeerklärung.
4. Gewährleistungs- und Haftungsansprüche bei Personen- und Sachschäden sind ausgeschlossen, wenn sie auf eine oder mehrere der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:
– Nicht bestimmungsgemäße Verwendung der Produkte
– Unsachgemäßes Montieren, Inbetriebnehmen, Bedienen und Warten der Produkte
– Nichtbeachten der Hinweise in der Betriebsanleitung bezüglich Transport, Lagerung, Montage, Inbetriebnahme, Betrieb, Wartung und Rüsten der Produkte
– Eigenmächtige bauliche Veränderungen
– Mangelhafte Überwachung von Teilen, die einem Verschleiß unterliegen
– Unsachgemäß durchgeführte Reparaturen
– Katastrophenfälle durch Fremdkörpereinwirkung und höhere Gewalt


VIII. Gefahrtragung

1. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung unser Lager verlassen hat.
2. Falls der Versand ohne unser Verschulden unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer über.


IX. Rückgabe

siehe Widerrufsbelehrung


X. Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Rechnungen für die vertragsgegenständlichen Produkte bleiben alle Produkte unser Eigentum.
2. Wiederverkäufer sind berechtigt, unsere Produkte im Rahmen ihres üblichen Geschäftsbetriebes weiterzuvertreiben. Ein Recht auf anderweitige Übereignung oder Verpfändung dieser Produkte besteht jedoch nicht.


XI. Datenspeicherung

Um einen ordnungsgemäßen kaufmännischen Ablauf zu gewährleisten, speichern und verarbeiten wir personen- und firmengebundene Daten unserer Kunden. Wir verpflichten uns, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben, sofern dies nicht notwendig ist (beispielsweise die Weitergabe der Lieferadresse an den Transportdienstleister zur Abwicklung einer Bestellung).


XII. Gerichtsstand

1. Gerichtsstand bei Klagen aus diesem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Verkäufers (Amtsgericht Wernigerode).


XIII. Schlussbestimmungen

1. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so soll das die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen im übrigen nicht beeinträchtigen.
2. Eine Abtretung von Rechten oder Übertragung von Pflichten aus dem Vertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch uns.